Erlebnis Biolectra-Trophy

Seit 2016 findet dieses Event im Harz (Wernigerode/Schierke) statt. Von Grassl Event & Promotion Services GmbH aus Berchtesgaden in Zusammenarbeit mit der Wernigerode Tourismus GmbH (WTG) perfekt organisiert, ist es für jeden Teilnehmer ein absolutes Highlight. Kern der Veranstaltung ist das Wandern rund um die Uhr, also 24 Stunden und über 70 km. Das setzt gute Kondition voraus und wird trainierten Wanderern empfohlen. Gleiches trifft aber auch für die 12 Stunden Tour zu, bei der ca. 35 km zurückgelegt werden. Hier war ich bisher als Guide mit von der Partie.

Start in der Feuerstein-Arena in Schierke

In diesem Jahr fand die Veranstaltung vom 2. bis 4. August statt. Zum ersten Mal wurde auch eine “Einsteigertour” für weniger geübte Wanderer über sechs Stunden angeboten. Gemeinsam mit Theresa Grassl vom Veranstalter durfte ich diese Tour als Guide begleiten. Mit 15 km und 600 Höhenmetern war auch diese Wanderung recht anspruchsvoll. Der Start erfolgte um 9.00 Uhr in der Feuerstein-Arena in Schierke. Über den Pfarrstieg erreichten wir mit den 60 Teilnehmern als erstes die 822,4 m hohe Granit-Felsformation Ahrensklint.

Pfarrstieg

Vorbei an der Ruine der ehemaligen Glashütte wanderten wir hinauf zum Hohnekamm. Auf 900,6 m üNN war die Leistenklippe nächstes Etappenziel. Alle erklommen den Gipfel, um die einmalige Aussicht zu genießen. Danach steuerten wir das Natur-Erlebniszentrum HohneHof an. Hier wurden wir mit Getränken und Rostbratwürsten versorgt.

Unsere Wandergruppe

Gestärkt wanderten wir weiter zum nächsten Granitfelsen, dem 735 m hohen Trudenstein. Nach Ahrensklint (Stempelstelle 13), Leistenklippe (Stempelstelle 15) und HohneHof (Stempelstelle 174) wurde hier der vierte Leistungsstempel der Harzer Wandernadel (Stempelstelle 17) in den Wanderpass gedrückt. Danach passierten wir die Wegekreuzung “Spinne” und den Bahnhof Schierke, um dann an der Alten Apotheke noch den dortigen Sonderstempelabdruck mitzunehmen.

Unsere Wandergruppe II

Mit Musik und tosendem Beifall wurden wir gegen 15.45 Uhr in der Feuerstein-Arena empfangen. Theresa und ich waren stolz und zufrieden, dass alle das Ziel erreicht haben.
Unsere Tour stand unter dem Motto “Im Schatten der Hexen”. Die Autorin dieser mystischen Harz-Krimi-Serie, Kathrin R. Hotowetz, war vor Ort und berichtete über sich, ihre Arbeit und über den Inhalt ihrer inzwischen sechs Bände. Mit der Überreichung der Teilnehmerurkunde erhielt jeder von der Schriftstellerin persönlich ein Exemplar des ersten Bandes und es gab auch Gelegenheit, es signieren zu lassen.

Geschafft!

Alle äußerten sich sehr positiv über den Tagesverlauf. Viele haben Geschmack gefunden und geäußert, im nächsten Jahr wieder – dann vielleicht bei der 12- oder auch bei der 24- Stundentour – dabei zu sein. Ich empfehle allen die Teilnahme an dieser Veranstaltung In diesem Jahr waren bei den drei Wanderungen insgesamt über 300 Wanderinnen und Wanderer dabei. Ich bin im nächsten Jahr auf jeden Fall dabei; dann wieder als Guide bei der 12 Stunden-Tour. Ich freue mich darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =