Auf den Spuren des Unterharzer Bergbaus am 9. Juni 2019

Zum Wanderbericht

Zu diesem Thema lade ich alle interessierten Wanderinnen und Wanderer am 9. Juni 2019 (Pfingstsonntag) nach Straßberg/Neudorf ein, um den „Neudorfer historischen Bergbau-Rundwanderweg“ zu erkunden. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, die Grube Glasebach sowohl unter Tage als auch das Museum über Tage zu besichtigen.

An der Stempelstelle 175 – Schaubergwerk Glasebach

Eintritt Grube:
Erwachsene 10,00 Euro / in der Gruppe ab 15 Personen 8,50 Euro
Kinder 5-18 Jahre 6.00 Euro / in der Gruppe ab 15 Personen 4,50 Euro

Treffpunkt/-zeit:
Schaubergwerk Grube Glasebach in Straßberg
09.00 Uhr für alle, die an der Besichtigung teilnehmen
10.30 Uhr für alle, die nur an der Wanderung teilnehmen

Wanderstrecke:
ca. 17 km mittelschwere Wanderung, leichte Hindernisse möglich (umgestürzte Bäume)

Hinweise:
Festes Schuhwerk erforderlich, evtl. Wanderstöcke, Rucksackverpflegung (keine Einkehr vorgesehen), nach der Wanderung Besuch des Pfingstfestes auf dem Festplatz in Neudorf möglich

Stempel:
drei Stempel der Harzer Wandernadel (175, 193, 194), Sonderstempel Grube Glasebach, zwei Sonderstempel für die Teilnahme an der Wanderung

Bitte die Teilnahme an der Wanderung mit Personenzahl und der Angabe „Bergwerksbesichtigung ja/nein“ im Büro der Harzer Wandernadel oder bei mir direkt (0171-3635792 bzw. heleng(at)t-online.de) anmelden.
Ich freue mich auf Euch!

2 Antworten auf „Auf den Spuren des Unterharzer Bergbaus am 9. Juni 2019“

  1. Helmut hat gerufen und wir sind aus Hamburg angereist um an der Bergwerkswanderung teilzunehmen. Nach einer interessanten Führung durch die Grube Glasebach, ging es mit dem Turbokaiser 20km dem historischen Bergbaupfad entlang. Helmut ist topfit, das können wir bestätigen!!! Denn wollte man ein Foto machen, hatte man schnell mal den Anschluss verloren 😄
    Wie immer hatte Helmut sich vorbereitet und wir bekamen immer mal wieder Infos, die nicht den gelben Tannen zu entnehmen waren.
    Es war wieder ein toller Tag, an dem wir von einem gut gelaunten, dichtenden und lustigen Sprüchen von sich gebenden Helmut angeführt wurden….also auch wie immer 😊
    Vielen Dank sagen die Hamburger Wanderkaiser Michael und Kerstin

  2. Hallo Helmut III.
    Es war eine sehr schöne und lehrreiche Wanderung mit Dir und allen Wanderfreunden . Hiermit möchten wir noch einmal Danke sagen.
    Inge u.Klaus Angelstein
    Großbodungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.