Zwei Gipfel

Schon länger hatte ich den Wunsch, einmal Brocken und Wurmberg mit einer Wanderung zu besuchen. Nun hatte ich es mit meinem Wanderfreund Helmut in Angriff genommen. Wir starteten gegen sechs Uhr zuhause, die Sonne war noch gar nicht aufgegangen und über vielen Wiesen lag dichter Nebel.  Unser zweites Ziel (nicht der Mond) Den fast leeren Parkplatz in Schierke an der Jugendherberge erreichten wir nach entspannter Fahrt und starteten den Aufstieg zum Brocken über die Alte Bobbahn. Der Zum Beitrag ...

Aber nun wirklich – Berndts Endspurt zum Wanderkaiser

Leider hat Berndts Weg zum Wanderkaiser aus verschiedenen Gründen doch etwas länger gedauert, als wir annahmen. Aber jetzt steht der Titel unmittelbar bevor. Da die letzten fehlenden Stempelstellen ziemlich über den Harz verstreut lagen, entschlossen wir -Berndt, Helmut und ich- uns ausnahmsweise zum von uns nicht so geliebten Stempel-Hopping. Unterwegs zur Stempelstelle 46 Erstes Ziel war die Stempelstelle 46 (Grenzmuseum am Ring der Erinnerung), das wir von Sorge aus noch in der angenehm Zum Beitrag ...

🎂 Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Liebe Wanderfreunde, am 22. Mai 2022 begeht unser (Wander-)Freund, der Brocken-Rekordwanderer Benno Schmidt alias Brocken-Benno, seinen 90. Geburtstag. An diesem Tag wird er zum 9000. Mal auf den Brocken wandern.  „Am 22. Mai 2022 (plane ich) anläßlich meines 90. Geburtstages und des 9000. Aufstiegs ein Treffen mit Wanderfreunden auf dem Brocken von 11 bis circa 12.30 Uhr im Außenbereich neben dem Touristensaal.Über Eure Teilnahme würde ich mich freuen.“Zitat Zum Beitrag ...

❄ Bei Bilderbuch-Winterwetter kann jeder – wir auch

Mein Wanderfreund Helmut und ich hatten zum Glück unsere Wanderung vom verregneten Freitag auf den Sonnabend mit strahlendem Winter-Wanderkaiser-Wetter verschoben. Ein Umstand, über den wir uns während unserer Partie noch öfters freuten. Viele anderen Wanderer hatten offensichtlich die gleiche Idee. Während die sich unterwegs verliefen, waren gut gefüllte Parkplätze auffallend. Die neue Stempelstelle 141 am Oberen Hahnebalzener Teich Die erste Etappe begannen wir in der Nähe des Zum Beitrag ...

🎄 Waldweihnacht abgesagt

Die für Sonntag, den 5. Dezember 2021 an der Grube Glasebach geplante Waldweihnacht kann leider aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung nicht stattfinden. Kommt bitte alle gesund durch diese schwierige Zeit!

Quelle: Harzer Wandernadel

⚠ Stempelstelle 163 (ex. Bremer Klippe)

Nach Absprache mit den niedersächsischen Landesforsten wurde die Stempelstelle 163 an einen neuen Standort versetzt. Grund dafür ist die dauerhafte Sperrung und Entschilderung des zur Bremer Klippe führenden Wanderweges. Der neue Standort liegt 2,7 km entfernt am Kaiserweg und bietet eine wunderschöne Aussicht auf den Wurmberg, sowie auf den Brocken. Der zuständige Harzklub Wieda stattet dem Platz mit neuen Bänken aus, sodass dieser zum Verweilen einlädt. Zum neuen Standort kommt auch Zum Beitrag ...

In, um und über Hahnenklee

Mein Wanderfreund Helmut wollte sich in Vorbereitung einer durch ihn geführten Wanderung den Zustand der Strecke ansehen und ich war natürlich gern dabei. Stabkirche in Hahnenklee Wir starteten am großen, kostenfreien Parkplatz neben der Stabkirche in Hahnenklee und gingen zunächst durch den Ort in Richtung Kranicher Teiche. Ferienzeit bedingt waren auch wochentags viele Menschen unterwegs. Die meisten waren allerdings nicht gekleidet, als ob sie wandern wollten. Unterer Grumbacher Zum Beitrag ...

Auf den Spuren Albrechts, des Bären

Mein Freund Helmut und ich starteten vom großen, fast leeren Parkplatz an der Selkebrücke in Meisdorf bei strahlendem(Wander-)Kaiserwetter. Stempelstelle 180 (Alter Kohlenschacht) Nach dem Überqueren der Selke begaben wir uns auf dem meist schattigen Selketalstieg am „Ruheforst” vorbei zum Falkenweg und erreichten bald die Stempelstelle 180 (Alter Kohlenschacht). Auf dem Weg zur Stempelstelle 199 (Bismarckturm Opperode) Wir verließen den Selketalstieg, überquerten Zum Beitrag ...

🥾 Noch einmal mit Hanna auf Tour rund um Ilsenburg

Schon früh starteten wir mit Hanna und Malouna am Parkplatz in Ilsenburg, denn die Wettervorherseher sahen sonniges, sehr warmes Wetter vorher. Nach dem kurzen, steilen Aufstieg zur Bäumlersklippe waren wir trotz der Morgenkühle auf Betriebstemperatur. Entschädigung bot ein sehr schöner Ausblick auf Ilsenburg. Der Weg von der Bäumlersklippe weiter bergan ist allerdings gesperrt.  Grüneruheplatz Wir folgten dem Borkenkäferpfad bis zur Sonderstempelstelle Grüneruheplatz. Weiter Zum Beitrag ...
nach oben